googleba5b9f5a209742eb.html Neues Jahr? Alte Marotte.

Neues Jahr? Alte Marotte

2/1/2018

Kaum jemand nimmt sich nichts für das neue Jahr vor. Klassiker? Der Besuch im Fitnessstudio, die bessere Ernährung oder einfach das Ziel, mehr vom Tag zu haben. Ja, wir kennen diese Vorhaben. Und auch wissen wir, dass die Statistik grauenhaft ist. Nach wenigen Wochen ist die Motivation dahin. Die Gewohnheit eben. Diszipliniert zu sein ist nun mal nicht ganz so einfach. 

 

Gerade komme ich aus der Stadt, ich wollte dort gemütlich nach einem Parfum schauen. Auf einer Bank habe ich Platz genommen und umhergeschaut. Unfreiwillig habe ich einige Gespräche meiner Sitznachbarn mithören "dürfen". Auf die Einzelheiten gehe ich an dieser Stelle nicht ein. Ich habe mich gefragt, ob wir überhaupt noch genießen können. 

 

Sind wir, die Gesellschaft, durch unser ständiges „Höher! Schneller! Weiter!“ erschöpft? Alles wird durchgeplant und auch kontrolliert, mit unseren Smartphones sind wir gleichzeitig auf etlichen Hochzeiten unterwegs, was dazu führt, dass wir abends erschöpft ins Bett fallen. 

Heute sind wir scheinbar verpflichtet, rund um die Uhr betriebsam sein zu müssen und haben so das Gefühl, etwas zu erreichen. Irgendwann aber hat man ständig Kopfschmerzen oder ist am Rande des Burn-outs. 

 

Sind wir nicht mehr in der Lage, einfach mal abzuschalten?

Wir leben, welch ein Wunder, in einer Welt unendlicher Möglichkeiten, nicht nur beim Einkaufen, auch privat und beruflich, in der Beziehung. Wenn wir mal zur Ruhe kommen, uns besinnen, klopfen auf einmal all die offenen und unangenehmen Fragen an: Was mache ich aus meinem Leben? Wofür arbeite ich rund um die Uhr? Wo will ich hin?

Wir haben scheinbar das Gefühl, in der Gesellschaft nur dann akzeptiert zu sein, wenn wir immer leistungsfähig sind.

 

Das einstige Ideal vom Renter-Dasein mit Ruhe, Garten und Reisen gilt nicht mehr?

Please reload

© 2019 by Maik Jungfleisch

  • Maik Jungfleisch auf Amazon
  • Maik Jungfleisch auf Thalia
  • Maik Jungfleisch auf Instagram
  • Maik Jungfleisch auf Twitter
  • Maik Jungfleisch per RSS Feed folgen
  • Maik Jungfleisch auf Amazon
  • Maik Jungfleisch auf Thalia
  • Maik Jungfleisch auf Instagram
  • Maik Jungfleisch auf Twitter